Kontaktlose Zahlung mit Telekom NFC SIM, MyWallet und BlackBerry 10. So geht es!

Als Verfechter der kontaktlosen Zahlverfahren war es mir seit Langem ein Dorn im Auge, dass ausgerechnet die Business-Smartphones von BlackBerry zwar mit der notwendigen Technologie ausgestattet sind, die Telekom aber bislang keine Notwendigkeit gesehen hatte ihre Wallet auch für BlackBerry 10 anzubieten. Der alternativ angebotene Sticker war einfach nicht so mein Ding.

Ermutigt von Rudolf Linsenbarth (https://twitter.com/holimuk) es doch einfach mal mit einem Trick zu versuchen, habe ich mir erst einmal ein Android Telefon organisiert. Dabei handelt es sich um das HTC One M9 welches von der Telekom Wallet unterstützt wird.

Als Nächstes musste eine NFC-fähige SIM-Karte von T-Mobile her. Hierbei gilt es zu beachten, dass bei einem MultiSIM-Verbund unbedingt die Hauptkarte getauscht wird. Ansonsten erkennt das System die Rufnummer des Kunden nicht richtig und kann daher auch nicht zugeordnet werden. Weiterhin sollte sichergestellt sein, dass die Hauptkarte die einzige NFC-fähige SIM-Karte im Verbund ist. Auch hier gab es Probleme. Hinterher ist man halt immer schlauer. Die Telekom erwartet, dass das Android Telefon ein Branding von T-Mobile besitzt.

Sobald diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann die App „MyWallet“ gestartet werden und mit der Registrierung begonnen werden. Im weiteren Verlauf werden jeweils eine maestro und eine MasterCard als virtuelle Bezahlkarte generiert und auf die SIM geladen. Während dieser Zeit sollte das Telefon nicht in einem WLAN-Netz angemeldet sein. Es werden zwei unterschiedliche Karten generiert, da man je nach Land besser mit maestro (Deutschland, Niederlande) oder MasterCard (Spanien, Schweiz) unterwegs ist. Zu den virtuellen Karten erhält der Kunde auch eine Kombikarte (!) aus Plastik.

Zum Schluss muss eine der Karten als „Expresskarte“ eingerichtet werden. Das bedeutet, dass hierüber die Zahlung auch bei gesperrtem bzw. ausgeschaltetem Endgerät möglich ist. Wer mag, darf jetzt noch einen Bezahlversuch bspw. bei Starbucks oder Kaisers wagen.

In meinem Fall wurde nur eine Karte (maestro) sichtbar auf das Device geladen. Technisches Problem? Keine Ahnung! Ob das Vorhandensein einer zweiten Karte ein Problem darstellen könnte, kann ich so nicht sagen. Das müsste noch mal getestet werden.

Im Anschluss wird die SIM-Karte (evtl. mit SIM-Adapter) in den BlackBerry gesteckt. In den NFC-Einstellungen ist NFC zu aktivieren, des Weiteren soll der Zugriff bei gesperrtem bzw. ausgeschaltetem Gerät aktiviert werden. Das war´s.

Wer nun noch seine Zahlungen im Überblick behalten möchte, der kann sich via SNAP folgende App herunterladen:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.wirecard.mobilewallet.telekom.android

Die Card Check App ist allerdings etwas zickig. Zunächst muss man zwei Mal die Warnung auf die fehlenden Google-Play-Services weg klicken. Bei einigen Funktionen steigt die App einfach aus. Die Anzeige des Guthabens und der letzten Zahlungen funktioniert aber schon.

Bildschirmfoto 2015-06-19 um 19.40.18

Abschließend noch ein paar Wünsche an die Deutsche Telekom:

1. Lasst endlich die MyWallet App für BlackBerry 10 programmieren. Das ist nicht wirklich schwer! Spätestens, wenn wie gemunkelt wird, AirPlus ihre Firmenkarten für MyWallet anbieten wollen, kommt ihr sowieso nicht mehr an BlackBerry vorbei. Welches Unternehmen tut sich und seinen Mitarbeitern schon freiwillig Android-Devices an?

2. Für den Übergang sorgt dafür, dass die Card Check App auf Google Play-Services verzichtet und nicht ständig crashed. Danach stellt die App bitte auch in den Amazon Android-Store ein. Dieser ist auf BlackBerry 10 Endgeräten vorinstalliert. An Testgeräten sollte es Euch ja nicht mangeln.

3. Bitte sucht Euch weitere Kartenherausgeber. Weder Prepaid noch Decoupled-Debit mit niedrigen monatlichen Verfügungsrahmen machen die Kunden glücklich. Eigentlich wollen die meisten Kunden auch keine weitere Karte und keine weitere Bank. Ideal wäre es, wenn die wichtigsten Banken (und alle Sparkassen) mitmachen würden und man einfach „seine“ MasterCard oder VISA auf das Endgerät laden könnte.

So und nun viel Spaß!

2 Gedanken zu “Kontaktlose Zahlung mit Telekom NFC SIM, MyWallet und BlackBerry 10. So geht es!

  1. Wie ich eben erfahren habe, soll es mit der Vodafone-Lösung ebenfalls funktionieren. In dem Fall wird m.W. eine virtuelle V-Pay – Karte (die europäische Debitkarten-Marke von VISA) generiert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s