Endlich: BVG erweitert Kartenakzeptanz

Überraschend hat der Verkehrsbetrieb der deutschen Hauptstadt BVG bekanntgegeben, ab sofort neben girocard, Maestro und GeldKarte auch MasterCard, VISA, V-Pay und Diners an seinen alten gelben Ascom-Automaten zu akzeptieren. Vorausgegangen sei ein Test mit den am Flughafen Tegel aufgestellten Automaten des gleichen Typs.

In der Vergangenheit musste sich die BVG viel Spott in den sozialen Medien gefallen lassen, war sie doch neben der noch rückständigeren Hamburger Hochbahn der letzte Großstadtbetrieb, der seinen Nutzern keine adäquate Auswahl an bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten offerierte. Touristen aus „Non-Maestro“-Ländern wurden gezwungenermaßen zu Barzahlern oder mussten ihre Tickets bei der S-Bahn-Berlin im Kundencenter erwerben. Erst seit Kurzem akzeptieren die Automaten der S-Bahn auch Kreditkarten.

Nach einer wegen Insolvenz geplatzten Ausschreibung hat sich die Beschaffung neuer Automaten immer wieder verzögert. Die inzwischen in einigen Straßenbahnen in Betrieb genommenen Geräte sollten aber auch wieder lediglich girocard, Maestro und GeldKarte annehmen.

Offensichtlich wollte man nicht länger hinter Weltmetropolen wie Oberhausen (Rheinland) und Fürth zurückbleiben und hat die alten Automaten noch entsprechend angebunden.

Spannend bleibt einzig und alleine die Frage, wieso man das Nischenprodukt American Express nicht akzeptiert, dafür aber die noch seltener anzutreffende Diners Club-Karte.

So oder so ist das für die vielen Berlin-Touristen, die aus Ländern stammen, wo keine Maestro-Karten mehr ausgegeben werden, eine wirkliche Erleichterung.

 

5 Gedanken zu “Endlich: BVG erweitert Kartenakzeptanz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s