„SweetDreams“-Gehörschutz sorgt für ruhigen Schlaf im Nachtzug

Wie mittlerweile hinlänglich bekannt sein dürfte, reise ich gerne mit dem Nachtzug. Leider gehört diese bequeme und umweltfreundliche Form des Reisens mittlerweile zu den aussterbenden Arten in Europa. Meine frühere Lieblingsverbindung mit dem EuroNight Jan Kiepura nach Warschau ist seit Dezember 2016 Geschichte.

Glücklicherweise gibt es ein kleines gallisches Dorf ein kundenfreundliches Eisenbahnverkehrsunternehmen das sich der Streichorgie der Nachtzüge widersetzt und diesen Geschäftsbereich sogar ausbaut: Die ÖBB.

Auch die inzwischen in die Jahre gekommenen Schlafwagen vom Typ WLABmz 173.1 die die ÖBB nach dem Ausstieg der DB aus dem Nachtzuggeschäft übernommen hat, bieten  zumindest bei meiner Körpergröße eine angenehme Liegefläche für die Nacht.

Nun ist es aber so, dass in einem Hotel auf Schienen eine gewisse Geräuschentwicklung nicht zu verhindern ist. Dazu gehören u.a.:

  • Rollgeräusche des Waggons
  • Lüftung bzw. Klimaanlage (die außer während der Zugflügelung (u.a. in der Nacht in Nürnberg Hbf), quasi ständig läuft
  • WC-Spülung im Nachbarabteil (Deluxe-Abteile)
  • Mitreisende

Weiterhin gibt es aus Sicherheitsgründen einige Lichtquellen wie bspw. beleuchtete Lichtschalter.

Wer also einen leichten Schlaf hat und/oder nur sehr schwer einschlafen kann, der muss hier seine eigene Strategie entwickeln.

Um besser Einschlafen zu können habe ich es sowohl mit weniger Schlaf in der Nacht zuvor als auch mit einem Schlummertrunk (Rotwein bzw. Bier) probiert. So oder so kommt irgendwann der tote Punkt und eimal darüber hinaus noch wach, fällt mir persönlich das Einschlafen schwer.

Da ich wohl nicht der Einzige mit diesem Problem bin, legt die ÖBB in ihrem Welcome-Package Einweg-Ohrstöpsel bei. Leider kam ich mit diesen Dingern bislang so überhaupt nicht zurecht. Passform, Druckgefühl und Schweißentwicklung hielten mich von der Nutzung ab.

Für meine gestrige Reise habe ich mich ein wenig im Internet umgeschaut und bin im Online-Shop der Firma SonicShop aus Ditzingen fündig geworden. Dort gibt es ein Ohrstöpsel-Set namens „SweetDreams“ mit einer Dämpfung von satten 33dB.

Der Hohlkanal im Schaft sorgt für Entlüftung, die Lamellen geben nach, sollte man sich sprichwörtlich auf Ohr legen.

Nach der ersten Fahrt mit diesen Stöpseln muss ich sagen: Ich bin vom Ergebnis begeistert. Von den üblichen Fahrgeräuschen und der Lüftung bekommt man rein gar nichts mehr mit. So war es mir dann auch erstmalig möglich, im Nachtzug so richtig tief und fest zu schlafen. Von der Zugflügelung in Nürnberg habe ich dann auch absolut nichts mitbekommen 😉

Los geht es ab ca. 13€ zzgl. Versandkosten. Es gibt noch zusätzliches Zubehör wie bspw. ein Etui sowie ein Verbindungsband welches vor Verlust der Stöpsel schützen soll. Da dieses auf den Schaft des Stöpsels aufgesetzt wird, spürt man aber beim Liegen auf dem Ohr einen unangenehmen Druck, so dass ich davon abrate das Band dauerhaft zu tragen.

Fazit:

Die insgesamt 22,55€ (Stöpsel inkl. Reinigungsmittel, Band, Etui und Versandkosten) waren eine absolut lohnenswerte Investition und werden meine zukünftigen Nightjet-Reisen noch angenehmer machen!