Apple Pay: Revolut & neue Länder

Anlässlich der Bekanntgabe der Apple-Quartalszahlen am 01.05.18 wurde der bevorstehende Start von Apple Pay in drei weiteren Ländern angekündigt: Norwegen, Polen und die Ukraine. Ein genaues Datum wurde nicht genannt. Wie nicht anders zu erwarten war, geht Deutschland mal wieder leer aus.

Für Polen werden schon länger folgende Institute als mögliche Kandidaten für den Start genannt: Alior Bank, BZ WBK und die zur Commerzbank gehörende mBank. Die Alior Bank bietet unter dem Label „Alior Kantor“ kostenlose Debit Mastercard-Fremdwährungskarten an. Diese lassen sich auch seit geraumer Zeit mit Android Pay nutzen.

Sollte unter den polnischen Instituten auch DiPocket dabei sein, die schon heute allen Kunden die Aktivierung virtueller Mastercards in Android Pay erlauben, so könnte auch dies eine Möglichkeit für deutsche Kunden sein.

Weiterhin hat Revolut heute bekannt gegeben, bald länderweise Apple Pay auszurollen und zuerst den französischen Kunden zur Verfügung zu stellen. Wer auf Revolut als Hintertür für die Nutzung von Apple Pay gesetzt hat, dürfte wohl enttäuscht werden wenn nicht wieder wie bei bunq (für ein paar Tage) eine Lücke im System die Aktivierung erlaubt.

Wer nicht warten will oder wenig Lust auf Banken im Ausland hat, dem steht natürlich immer noch die Prepaid-Karte von boon zur Verfügung.