Revolut hat wieder Probleme mit Kartenzahlungen (Update)

Das britische Fintech-Unicorn Revolut hat, leider muss man es so sagen, wieder einmal Probleme bei der Abwicklung von Kartenzahlungen.

Nutzer berichten davon, dass Zahlungen am POS fehlschlagen, der entsprechende Betrag aber erst einmal vom Guthabenkonto abgezogen wird. Revolut verspricht eine schnellstmögliche Behebung der Probleme und Rückbuchung der belasteten Beträge.

Ich bin ja bekanntermaßen Fan der App und der Möglichkeiten in Bezug auf das Handling von Fremdwährungen mit entsprechenden Konten und den günstigen Fremdwährungskonditionen. Wer viel in Länder außerhalb der EUR-Zone reist, weiss die Ersparnismöglichkeiten und den Komfort zu schätzen.

Allerdings bin auch ich bereits mehrfach in der Situation gewesen, dass Zahlungen mit Revolut nicht funktioniert haben. Da ich nie nur mit einer Karte das Haus verlasse, war das für mich kein Problem.

Bemerkenswert finde ich allerdings, dass Revolut in seiner Kommunikation stets davon spricht, es den „Old Banks“ richtig zeigen zu wollen und Kundinnen und Kunden dazu ermutigt, ihre Hauptbankverbindung zu Revolut zu verlegen, bei den häufiger auftretenden Problemen dann aber regelmäßig „Please carry an alternative card!“ empfiehlt.

Auf dem Unternehmensblog berichtete der niederländische DJ Pieter (aka „Panda“) über seine Erfahrungen als digitaler Nomade mit niederländischen Banken und wie Probleme im Ausland ihn dazu bewogen haben, nur noch mit Revolut zu arbeiten. Ob er wirklich keine zweite Karte bspw. der RABO-Bank in der Tasche hat?

Ich finde aber, dass es gerade in finanziellen Fragen keine Kompromisse geben sollte. Da gehen Sicherheit und Stabilität für mich immer vor. Daher nutze ich Revolut aktuell auch nur für den Überweisungsverkehr in Fremdwährung oder Online-Zahlungen wenn ich die Zeit für einen evtl. notwendigen Versuch mit einer zweiten Karte habe.

Update:

Der Grund für die Ausfälle scheint wieder einmal mehr bei Global Processing Services zu liegen. Da der auf der Isle of Man beheimatete Dienstleister auch das Processing für andere Fintech-Unternehmen unternimmt, scheint Revolut nicht alleine da zu stehen: