Kontoeröffnung mit nPA (Neuer Personalausweis) bei der DKB (updated)

Nachdem ich mir vor zwei Jahren einen neuen Personalausweis (nPA) geholt habe, wollte ich endlich mal testen, was man mit den Online-Ausweisfunktionen so alles anstellen kann.

Neben dem Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion und den dazugehörigen Zugangsdaten, benötigt man zur Nutzung am Rechner einen entsprechenden Kartenleser (bspw. REINERSCT Cyberjack RFID Standard) und ein passendes Programm. Für meinen Mac ist das die AusweisApp2. Alternativ lassen sich auch Android Smartphones mit NFC verwenden und in Zukunft mit iOS 13 auch iPhones. Ich habe mich für die Variante Mac und externer Kartenleser entschieden.

In der AusweisApp2 befindet sich eine Liste mit Anbietern, die auf dem nPA basierende Dienste anbieten. Darunter auch die Kontoeröffnung bei der DKB. Einige Anbieter haben ihren Service allerdings wieder eingestellt, so ist die Online-Einsicht in die eigenen Schufa-Daten seit einiger Zeit nicht mehr möglich.

Klickt man in der AusweisApp2 auf den Link zur DKB, so landet man auf der Unterseite für das Produkt DKB-Cash. Klickt man auf „Jetzt DKB-Cash eröffnen“ erscheint allerdings ein ganz normales Antragsformular. Also noch einmal einen Schritt zurück und etwas weiter auf der Eingangsseite nach Unten scrollen. Im Bereich „Häufige Fragen“ befindet sich ein Punkt „Wie funktioniert die Legitimation?“. Aber oh weh: Dort wird lediglich auf VideoIdent und PostIdent hingewiesen. Hat die DKB die Funktion für den nPA etwa auch deaktiviert?

So leicht lasse ich natürlich nicht locker und bemühe die Suchfunktion oben rechts auf der Webseite. Trägt man dort „Personalausweis“ ein, so landet man auf einer Seite namens „Fragen & Antworten“ resp. „Häufige Fragen“, die aber nicht mit der gleichnamigen Seite übereinstimmt, die bspw. unter „Kontakt“->“Fragen und Antworten“ oder unter „FAQ“ unterhalb der Produktstartseite verlinkt wurde.

Hat man also die richtige FAQ gefunden, so öffnet man den Block „DKB-Cash“ und findet dort den Link auf eine weitere Seite mit Fragen und Antworten (Link zum Schnelleinstieg!) zum Kontoprodukt. Dort gibt es dann auch den lang ersehnten Link in die Antragsstrecke (noch!):

Erfahrene Nutzer von Internetsuchmaschinen denken sich jetzt bestimmt: „Wieso gibt der nicht einfach Neuer Personalausweis in die Suche ein?“ Auch das habe ich getan. Eines der Suchergebnisse firmiert unter der Bezeichnung „Wofür kann ich den neuen Personalausweis nutzen?“. Nun ja. Die entsprechende Seite erklärt einem, dass man den nPA zur Kontoeröffnung nutzen kann. Link auf die Antragsstrecke? Fehlanzeige. Dafür beinhaltet das Suchergebnis etwas weiter unten die schon oben erwähnte „Häufige Fragen“-Seite, die beim Öffnen „Fragen & Antworten“ als Titel trägt. Bitte springe jetzt ans Ende des vorherigen Absatzes.

Startet man die richtige Antragsstrecke bei gestarteter AusweisApp2, so wird man nun gebeten, den Ausweis einzulegen und sich am Kartenleser zu identifizieren. Wurde die PIN richtig eingegeben, so kann man nun die Datenübertragung in das DKB-Formular freigeben.

Man erhält ein einigermaßen vorausgefülltes Formular, welches man um eine Infos ergänzen muss (bspw. Geburtsname und E-Mail Adresse). Hat man alles komplett ausgefüllt, so beginnt eine Prüfung des Antrags und man erhält kurze Zeit später eine E-Mail mit der hoffentlich positiven Nachricht, dass der Antrag angenommen wurde.

Leider beinhaltet diese E-Mail zwar die gewünschte Bestätigung, dass der Antrag angenommen wurde, weist aber dennoch auf die Notwendigkeit hin, wahlweise VideoIdent oder PostIdent durchzuführen.

Sollte die Beantragung mit dem nPA also auf dem letzten Meter noch gescheitert sein? Als Twitter-User ist Hilfe wie so oft nur einen Tweet entfernt:

Einige Tage darauf erhielt ich weitere E-Mails sowie einen Stapel Umschläge mit zwei sehr schön gestalteten Karten (VISA und girocard mit V-Pay), den dazugehörigen PINs und den Online-Banking-Daten.

Die Einrichtung der beiden Apps (Banking App und TAN2go) erfolgte ebenfalls ohne Probleme. Die größte Herausforderung bestand darin, den Startcode aus der Versiegelung zu pulen, ohne diesen zu beschädigen. Da sollte man vielleicht noch einmal die Konstruktion hinterfragen.

Fazit zum Beantragungsprozess

Hat man den richtigen Link einmal gefunden und stört sich nicht an der falschen Bestätigungsmail, ist alles kinderleicht. Daher verstehe ich es auch nicht, wieso man hier den Content auf der Webseite so stiefmütterlich behandelt und quasi vor dem Nutzer versteckt. Da das Thema Content-Management-System mir geschichtlich nicht so ganz fremd ist, kann ich mir schon vorstellen, was die Ursache ist. Irgendwann hat irgendwer mal gesagt: Zu kompliziert, lass weg und es wurden die entsprechenden alten FAQ-Seiten nicht gesperrt.

Gerade in Anbetracht der sich abzeichnenden NFC-Öffnung für den Personalausweis unter iOS 13 würde ich mir eine Überarbeitung der Seiten wünschen und dass die entsprechende Antragsstrecke wieder gleichberechtigt zu den anderen Verfahren gelistet und erreichbar wird, wenn nicht sogar in den jeweiligen AppStores und auf der Homepage beworben.

Das DKB-Cash Konto mit Support für Apple Pay und Google Pay ist nämlich für Leute wie mich, die auch häufiger mal die Endgeräte wechseln und Mobile Payment nutzen, eine ganz tolle Sache.