25. Januar 2022

eezy.nrw: Luftlinientarif im Dezember in NRW gestartet

Anfang Dezember startete in NRW der neue Luftlinientarif eezy.nrw im Nahverkehr. Dem vorausgegangen sind zwei Feldversuche im VRR (nextTicket) und VRS (e Tarif). Beim VRS-Pendant kam damals eine spezielle Variante der App FairTIQ zum Einsatz, die auch in anderen deutschen Regionen mittlerweile etabliert ist und die ich bereits seit einiger Zeit testen durfte.

Eine der Besonderheiten in NRW ist, dass die Nutzung auch verbundübergreifend funktioniert. Eine weitere sind die unterschiedlichen Konditionen in den jeweiligen Verbünden, wie man sie auf dieser Übersichtsseite dargestellt hat.

Wer sich denkt, dass man mit dem Tarif immer Geld sparen kann, der irrt leider. Es gibt viele Konstellationen, wo sich durch reguläre Verbundtickets, NRW-Tickets oder teilgenutzten DB-Fernverkehrstickets mit BahnCard günstigere Konditionen ergeben.

Statt „Alles wird eezy“ sollte man auf jeden Fall vorher den Tarifrechner bemühen, um am Ende der Fahrt nicht ziemlich doof aus der Wäsche zu schauen. Auch wurden die Preise gegenüber dem VRS-Piloten erhöht. Leider typisch für die hochpreisigen Verkehrsverbünde in NRW.

Gut gelöst finde ich, dass man die aus dem Hause FairTIQ stammende Technologie nunmehr in einer ganzen Reihe von Apps wiederfinden kann. Auch in der eigentlichen App von FairTIQ.

Marc-Oliver Schaake

Lotus / IBM / HCL Notes Professional Mag Reisen mit dem Zug, insbesondere mit Nachtzügen Kartenzahler seit 1987

Alle Beiträge ansehen von Marc-Oliver Schaake →
%d Bloggern gefällt das: