1. März 2024

Firmenkreditkarten der Sparkassen mit Apple Pay und Mobiles Bezahlen nutzbar

Als Apple Pay am 11. Dezember 2018 in Deutschland an den Start ging, waren die Sparkassen erst einmal nicht dabei. Es sollte noch ein ganzes Jahr, genauer bis zum 10. Dezember 2019 dauern, bis sich Visa und Mastercard-Kreditkarten der Sparkassen mit Apple Pay nutzen ließen. Seitdem liefert das Team der S-Payment jedoch regelmäßig neue Produkte und Services ab. Sei es die erste Implementierung der girocard in Apple Pay für das Bezahlen bei Händlern vor Ort oder auch In-App.

Bei all den Innovationen blieb aber eine Kundengruppe außen vor: Geschäftskunden der Sparkassen, die über eine als „Business“ gelabelte Mastercard oder Visa-Kreditkarte ihr Eigen nennen. Persönlich habe ich daher lange Zeit den Umweg über Curve genutzt, bzw. Firmenausgaben einfach mit einer privaten Karte vorgestreckt. Die Zeiten, in denen man mit möglichst vielen Plastikkarten (und wenig Bargeld) durch die Gegend rennen mochte, sind eindeutig vorbei. Heute ist Minimalismus angesagt. Neben einer prall gefüllten Apple Wallet hat bei mir nur eine Plastikkarte für den Notfall das Downsizing überlebt.

Während sich Businesskarten von American Express oder auch der Volks- und Raiffeisenbanken bisher schon in Apple Pay aktivieren ließen, mussten Firmenkunden der Sparkassen bis heute warten.

Marc-Oliver Schaake

Lotus / IBM / HCL Notes Professional Mag Reisen mit dem Zug, insbesondere mit Nachtzügen Kartenzahler seit 1987

Alle Beiträge ansehen von Marc-Oliver Schaake →